Weltpremiere des New 500 3+1 und der gesamten New 500-Reihe im Lingotto in Turin

Weltpremiere des New 500 3+1 "la Prima", dem vielseitigsten New 500.

Weltpremiere der New 500-Ausstattungslinien: Action, Passion und Icon. Drei Ausstattungslinien mit drei verschiedenen Missionen.

Zwei Reichweiten-Optionen stehen zur Verfügung: mehr als 180 km WLTP und bis zu 320 km WLTP, die sich bei Fahrten in der Stadt auf 460 km erhöhen.

Sky Drive' ist der neue hängende Garten, der der höchste in Europa werden soll, auf dem Dach des Lingotto in Turin, der am 4. Juli 2021 zusammen mit der Casa 500 eingeweiht wird.

Nach der Präsentation des Cabrios New 500 "la Prima" am 4. März, gefolgt vom Fließheck am 8. Juni, ist heute der Tag der Fertigstellung des Projekts New 500. In der Pinacoteca Agnelli, Kunstgalerie im Lingotto, Turin, enthüllt Olivier François - Präsident der Marke Fiat - die gesamte 500er-Linie, die nun für die Markteinführung bereit ist, sowie die New 500 3+1 "la Prima" Opening Edition, die dritte "Karosserie" der New 500, die auf den Cabrio- und Fließheckversionen aufgesetzt wird.


Willkommen bei 3+1


Als es vor zwei Jahren begann, hat das New 500 ganz Fiat mit seiner Positivität erfüllt und eine Energie und Kreativität mit sich gebracht, die seit 1957 und 2007 beispiellos ist. Dies hat es den Designern und Ingenieuren von Fiat ermöglicht, in die Zukunft zu blicken, ohne auch nur eine einzige Gelegenheit ungenutzt verstreichen zu lassen, und gleichzeitig die Kontinuität des aktuellen Erfolgs des 500 zu wahren.


Von diesem Zeitpunkt an war es selbstverständlich, ein Auto mit mehr "Karosserien" zu entwerfen, wie die Cabrio- und Fließheck-Versionen, aber das war noch nicht alles. Um die Entwicklung des 500er-Kundenstamms zu begleiten, mussten wir noch weiter gehen, um auf die Entwicklung der Anforderungen der Kunden zu reagieren, die gewachsen sind und deren Gewohnheiten sich geändert haben. Der junge Mensch, der sich nach einem Arbeitstag mit seinem 500er auf die Straßen der Stadt wagte, ist heute eine "berufstätige Mama oder ein berufstätiger Papa", der damit kämpft, ein oder mehrere Kinder morgens zur Schule zu bringen, bevor er zur Arbeit geht, und nachmittags zur Tanzstunde oder zum Fremdsprachenunterricht, während er gleichzeitig seinen persönlichen Verpflichtungen nachgeht. Dieser Kunde ist daher zu einer Familie geworden, die einen zugänglicheren, aber dennoch "coolen" Innenraum braucht, wie es nur die 500 von Natur aus sein können. Hier kommt die Neue 500 3+1 ins Spiel. Alles neu, alles elektrisch und mit einer zusätzlichen Tür. Aber immer noch ein 500.

Die Designer des Centro Stile haben an einer intelligenten Lösung mit identischen Abmessungen wie die Cabrio- und Fließheck-Versionen gearbeitet, aber mit einer kleinen dritten Tür auf der Beifahrerseite. Genau wie beim ersten 500er von 1957, bei dem die Türen nach hinten angeschlagen waren: eine Rückkehr zu den Wurzeln des Modells in einem fruchtbaren Dialog zwischen Vergangenheit und Zukunft. Das Ergebnis ist eine neue Karosserie, die zu Fließheck und Cabrio hinzukommt, mit unveränderten Abmessungen und ohne einen einzigen Zentimeter mehr Platzbedarf.


Die dritte "kleine Tür" öffnet sich in die entgegengesetzte Richtung, und da in der Tür selbst keine Mittelklappe vorhanden ist, können Sie bequemer einsteigen, große Gegenstände leichter ein- und ausladen und Ihr Kind schneller und einfacher auf den Rücksitz oder Sitzerhöhung setzen. Sobald Sie die kleine Tür geschlossen haben, gibt es keinen Unterschied zu den anderen 500: gleicher Stil, gleiche Größe. Und das bei einer Gewichtszunahme von nur 30 kg, ohne Auswirkungen auf das Fahrverhalten oder den Kraftstoffverbrauch des Autos.


In Bezug auf die Sicherheit ist anzumerken, dass die "kleine dritte Tür" nur bei bereits geöffneter Vordertür geöffnet werden kann, damit die Fondpassagiere sie nicht versehentlich öffnen können.


Mit dem "3+1" will der 500er an der Seite von Kunden bleiben, die zwar ihre Gewohnheiten und Bedürfnisse, nicht aber ihren Geschmack geändert haben. Für Kunden, die nicht auf die Schönheit und den Reiz der 500 verzichten wollen, ist der "New 500 3+1" die Antwort. Dank der cleveren Lösung der dritten Tür kann jeder all seine Leidenschaften mitnehmen, ohne auf Stil verzichten zu müssen, und gleichzeitig von der Funktionalität profitieren, die die New 500 3+1 bietet.

Launch edition: Neuer 500 3+1 "la Prima


Genau wie das Cabrio und der Fließheck wird der New 500 3+1 bei der Markteinführung in der "la Prima"-Eröffnungsedition präsentiert, die sich durch Stil, Exklusivität, Technologie und Konnektivität auszeichnet.


Stil. Es handelt sich eindeutig um einen 500er, und als solcher kann er nicht umhin, Stil und Liebe zum Detail zu verkörpern. Bei der Markteinführung sind drei Farben erhältlich:


Roségold

Gletscherblau

Onyx Schwarz

Exklusivität. Der New 500 3+1 "la Prima" zeichnet sich durch eine Reihe exklusiver Details aus: Voll-LED-Scheinwerfer im "Infinity-Design", zweifarbige 17-Zoll-Felgen im Diamantschliff und verchromte Einsätze an den Fenstern und Seitenteilen. Sitze, Armaturenbrett und Lenkrad in Ökoleder, Fiat-Monogramm auf den Sitzen, zweifarbiges Lenkrad und exklusives "la Prima"-Schild auf der Konsole. Wenn es um Komfort geht: sechsfach verstellbare Vordersitze, Matten, elektrochromer Innenrückspiegel und 360°-Parksensoren mit "Drohnensicht".

Die Technik. "la Prima" ist mit den fortschrittlichsten ADAS-Systemen ausgestattet:


Intelligente adaptive Geschwindigkeitsregelung (iACC) und Fahrspurzentrierung

Verkehrszeichen-Erkennung

Autonome Notbremse mit Fußgänger- und Radfahrererkennung

Intelligenter Geschwindigkeits-Assistent

Fahrspur-Steuerung

Hochauflösende Rückfahrkamera mit dynamischem Gitter

360°-Sensoren für Parken und den toten Winkel in der Stadt

Automatische Dämmerungs- und Blendungssensoren

Notruf

Elektronische Parkbremse

Darüber hinaus verfügt er serienmäßig über eine automatische Klimaanlage, einen tragbaren Kieselsteinschlüssel, 85 kW Schnellladung und ein 11 kW Mode 3-Kabel zum Aufladen zu Hause oder in der Öffentlichkeit.

Und was noch besser ist: Zum ersten Mal in einem Stadtauto ist er mit autonomem Fahren der Stufe 2 ausgestattet.

Konnektivität. Das neue Infotainmentsystem UConnect 5: 7". TFT-Display, 10,25"-Touchscreen-NAV, DAB-Radio, Wireless CarPlay / Android Auto, Uconnect Box (eine Telematikbox, die die angeschlossenen Dienste ermöglicht) und ein drahtloses Smartphone-Ladegerät.


Wie in der Eröffnungsausgabe werden auch die Versionen PASSION und ICON mit 3+1-Ausstattung erhältlich sein.