Pünktlich zum 40. Geburtstag: Fiat Panda mit vielen Neuheiten

Die im Jahr 1980 präsentierte Baureihe ist im neuen Modelljahr nachhaltiger und bietet noch mehr innovative Technologie für erhöhten Fahrspass. Der neue Fiat Panda Sport richtet sich an junge und dynamische Kunden und erweitert die Fiat Sport Familie, zu der bereits die Modelle 500X, 500L und Tipo zählen. Zu den Neuheiten gehören eine Infotainment-Anlage mit 7,0-Zoll-Touchscreen, neu gestaltete Stossfänger, die exklusiven Karosseriefarben Keramik Blau und Matt Grau, die verbesserte Innenausstattung sowie 16-Zoll-Leichtmetallräder. Die Baureihe umfasst neu drei Karosserievarianten: Life für Kunden, die das Leben in der Stadt in vollen Zügen geniessen; Sport für einen aktiven Lebensstil; Cross für Ausflüge in die freie Natur. Der neue Fiat Panda ist das einzige Citycar, das mit drei unterschiedlichen Motorkonzepten angeboten wird: Hybrid 4x2, Benzin in Kombination mit Vierradantrieb und Erdgas (CNG). Die Fiat Panda-Reihe ist ab Anfang Dezember bei allen Fiat-Händlern zu Aktionspreisen ab CHF 11'900 erhältlich und ist das günstigste Hybridauto auf dem Schweizer Markt.

Der Fiat Panda feiert dieses Jahr seinen 40. Geburtstag. Aus diesem Anlass wird die funktionale Baureihe von Grund auf erneuert und um die neue Karosserievariante Fiat Panda Sport erweitert. Das Angebot umfasst nun fünf Ausstattungsversionen, aufgeteilt auf die drei Karosserievarianten Urban, Sport und Cross. Damit haben es Kunden noch einfacher, den für ihren Geschmack und ihre Anforderungen optimalen Fiat Panda zu auszuwählen. Die Einstiegsvariante trägt die Modellbezeichnung Fiat Panda Cool. Die Ausstattungsvarianten Fiat Panda City Life und Fiat Panda Wild 4x4 richten sich an Menschen, die einen urbanen Lebensstil bevorzugen. Der neue Fiat Panda Sport ist konfiguriert für besonders aktive Kunden, die einen unverwechselbaren Stil wünschen. Fiat Panda City Cross und Fiat Panda Cross richten sich an Kunden mit Fernweh.


Der neue Fiat Panda ist die nächste Evolutionsstufe einer Baureihe, die seit 1980 ein Synonym für Charme, Benutzerfreundlichkeit und Vielseitigkeit ist. Aber der Fiat Panda ist noch viel mehr: eine eigene Marke mit funktionellem und emotionalem Inhalt, ein Garant der individuellen Mobilität. Mit diesen Eigenschaften ist der Fiat Panda zu einer Ikone italienischer Kreativität geworden, ebenso wie der Fiat 500, der Motorroller Vespa Piaggio, der Espressokocher Moka Bialetti oder der Aschenbecher „Cubo“ von Bruno Munari.



„In den vierzig Jahren seit 1980 hat der Fiat Panda als ikonisches Citycar die Herzen erobert und viele Rekorde aufgestellt. Er war zusammen mit dem Fiat 500 acht Jahre in Folge das meistverkaufte Auto in Italien, ausserdem mit einer Stückzahl von mehr als 375’000 pro Jahr in seinem Segment Marktführer in Europa“, sagt Luca Napolitano, Head of EMEA Fiat, Lancia & Abarth Brands. „Zu den Gründen für diesen Erfolg gehören die zahlreichen Sondermodelle, die wir in den letzten Jahren eingeführt haben und die für ein Stadtauto Neuland erschlossen haben. Sondermodelle wie der Fiat Panda Waze von 2018 und der Fiat Panda Trussardi von 2019, der als ‚Luxus-Panda‘ bekannt wurde, haben dazu beigetragen, die Baureihe zum meistverkauften Citycar in Europa zu machen. Nun geht der Staffelstab an den neuen Fiat Panda, der mit Weiterentwicklungen in den Bereichen Umweltschutz, Technologie, Charakter, Fahrspass und Funktionalität einen grossen Schritt nach vorne macht. Es sind diese Faktoren, die den Fiat Panda schon immer ausgezeichnet haben. Geniale Lösungen haben es der ‚tollen Kiste‘ ermöglicht, sich im Laufe der Jahre weiterzuentwickeln und sich dennoch dabei immer treu zu bleiben“.



Der neue Fiat Panda ist das einzige Modell im Segment, das zwei Antriebstechnologien (Vorder- und Vierrad) sowie drei Motorkonzepte (Hybrid 4x2, Benzin in Kombination mit 4x4-Antrieb und Erdgas) zur Wahl stellt. Dies alles bietet der Fiat Panda in einer vertrauten und robusten Form, die überall charmant und freundlich wirkt, ob in der Stadt oder an einem entlegenen Berghang. Sie wird ergänzt durch die Attribute, die dem Fiat Panda weltweit einen exzellenten Ruf eingebracht haben: kompakte Karosserieabmessungen, geräumiger und vielfach konfigurierbarer Innenraum sowie originelle Farbkombinationen, für den neuen Panda stehen sogar Bicolore-Lackierungen zur Auswahl.


Fiat Panda Cool, Fiat Panda City Life und Fiat Panda Wild 4x4

Einstieg in die Modellpalette ist der Fiat Panda Cool, der mit intelligenten Ausstattungsdetails geeignet ist für jede Fahrt. Im neuen Modelljahr sind die Sitze mit grau-schwarzem Stoff bezogen. Die Armaturentafel ist in Schwarz gehalten, das für eine hochwertige Optik sorgt. Der neue Fiat Panda wird vorerst ausschliesslich mit einem besonders effizienten Mild-Hybrid-Antrieb angeboten, der einen 51 kW (70 PS) starken 1,0-Liter-Benziner mit einer elektrischen Unterstützung beim Anfahren kombiniert.


Eine Neuheit im Angebot ist der Fiat Panda City Life. Die wichtigste Modellversion richtet sich an Kunden, die bei einem Stadtauto das beste Verhältnis zwischen Preis und Produktinhalten erwarten, ohne auf einen attraktiven und unverwechselbaren Stil zu verzichten. Kennzeichen des Fiat Panda City Life sind der neu und selbstbewusst gestaltete vordere Stossfänger, neu gestaltete Seitenschürzen, sowie 15-Zoll-Stahlfelgen im Design Life. Zu den Blickfängern beim Exterieur gehören ausserdem schwarze Seitenzierleisten und die schwarze Dachreling.


Die urbane Seele des neuen Fiat Panda City Life zeigt sich auch im Innenraum. Fahrer und Passagiere nehmen auf neu gestalteten Sitzen mit grau-schwarzen Bezügen und Querstreifen Platz. Neu sind ausserdem die in Anthrazit gehaltene Armaturentafel sowie eine manuelle Klimaanlage. Auf Wunsch ist ein Infotainmentsystem mit sieben Zoll (17,8 Zentimeter) grossem Touchscreen erhältlich, inklusive Apple CarPlay und Android Auto.


Die Motorenpalette des neuen Fiat Panda City Life umfasst den Mild-Hybrid-Motor mit 51 kW (70 PS) und den mit Erdgas (CNG) betriebenen Zweizylinder-Motor TwinAir mit 52 kW (70 PS). Der Fiat Panda Wild 4x4 basiert auf dem Modell City Life, tritt aber unter anderem mit einem Unterfahrschutz unter dem vorderen Stossfänger und spezifischen 15-Zoll-Stahlrädern mit dezenter Offroad-Optik auf. Passend zum Vierradantrieb dient als Antrieb eine 63 kW (85 PS) starke Variante des Zweizylinder-Motors TwinAir.



Fiat Panda Sport

Der neue Fiat Panda Sport richtet sich an junge und dynamische Kunden, die einen sportlichen und charaktervollen Stil bevorzugen. Damit ergänzt der Fiat Panda Sport die Modellfamilie Sport, zu der bereits eigene Varianten der Baureihen 500X, 500L und Tipo zählen. Optische Kennzeichen des neuen Fiat Panda Sport sind die 16-Zoll-Leichtmetallräder mit schwarz-roten Details auf der Nabenkappe, die mit den verchromten Sport-Logos korrespondieren, sowie in Wagenfarbe lackierte Türgriffe und Abdeckkappen der Aussenspiegel. Auf Wunsch sind Bicolore-Lackierungen – beispielsweise Karosserie in glänzendem Grau, Dach in Schwarz – sowie die exklusive Karosseriefarbe Matt Grau verfügbar. Der neue Fiat Panda Sport wird ausschliesslich mit einem Mild-Hybrid-Antrieb mit 51 kW (70 PS) angeboten.


Zu den herausragenden Merkmalen im Innenraum des neuen Fiat Panda Sport gehören die Armaturentafel in Titanium-Grau, der Dachhimmel in Schwarz, dunkelgraue Sitzbezüge mit roten Kontrastnähten sowie Türverkleidungen und Einsätze in den Sitzbezügen aus Eco-Leder. Für noch mehr Sportlichkeit steht auf Wunsch das Ausstattungspaket „Pandemonio“ zur Verfügung. Es enthält ein Eco-Lederlenkrad mit roten Nähten, rot lackierte Bremssättel und getönte Fensterscheiben hinten. Serienmässig ist der Fiat Panda Sport mit dem Infotainmentsystem Uconnect 7,0 Zoll ausgestattet, inklusive Apple CarPlay und Android Auto.



Fiat Panda City Cross und Fiat Panda Cross

Die dritte Karosserievariante des neuen Fiat Panda umfasst die Ausstattungsversionen City Cross und Cross. Der neue Fiat Panda City Cross wurde speziell für Kunden entwickelt, die ein erschwingliches Stadtauto mit der Optik eines SUV suchen. Damit ist der neue Fiat Panda City Cross das perfekte Fahrzeug, um eine Pause vom Alltag einzulegen und in das urbane Abenteuer einzutauchen. Die auffällige, neue Karosseriefarbe Keramik Blau sowie optional erhältliche Bicolore-Lackierungen frischen die Optik auf. Die Sitze weisen zweifarbige Bezüge mit Einsätzen aus Eco-Leder in Blau sowie silberfarbene Nähte als Verzierung auf. Die Serienausstattung umfasst unter anderem eine Klimaautomatik, 15-Zoll-Stahlräder im spezifischen Design sowie Tagfahrlicht in LED-Technologie. Schwarz lackierte Dachrelings und Seitenschweller runden den urbanen Look ab.