Fiat Chrysler Automobiles und Waymo entwickeln Technologie für autonom fahrende Transporter


Fiat Chrysler Automobiles (FCA) und Waymo bauen ihre erfolgreiche Partnerschaft im Bereich der Technologie für Autonomes Fahren weiter aus. In den USA ist Waymo über den Dienst Waymo Via jetzt exklusiver Partner von FCA für die Entwicklung und Erprobung von leichten Nutzfahrzeugen der Klassen 1-3, also von Transportern unterschiedlicher Größen für den kommerziellen Gütertransport. Die beiden Unternehmen streben zunächst die Integration der Technologie Waymo Driver in die Plattform des Transporters Ram ProMaster an, ein auf dem europäischen Fiat Ducato basierendes Modell. Waymo Driver ist auf die Anforderungen von kommerziellen Kunden zugeschnitten.


Die erweiterte Partnerschaft versetzt FCA und Waymo in die Lage, ihre jeweiligen Stärken und Kompetenzen zu nutzen, um Technologie für Autonomes Fahren nach den spezifischen Bedürfnissen kommerzieller Kunden zu entwickeln. Diese Technologie soll dem starken Wachstum der Transportbranche gerecht werden. FCA hat darüber hinaus Waymo als exklusiven, strategischen Partner für die Entwicklung von Technologie für Autonomes Fahren auf Level 4 (L41)) für die gesamte Produktpalette aller Konzernmarken gewählt. Beide Unternehmen betreiben schon jetzt gemeinsame Forschung zu zukünftigen Pkw- und Transportermodellen von FCA, die mit der Waymo Driver Technologie ausgestattet sind.


„Unsere inzwischen vierjährige Partnerschaft mit Waymo wird weiter ausgebaut. Durch die Integration der Waymo Driver Technologie, der weltweit führenden Plattform für Autonomes Fahren, in unser Minivan-Modell Chrysler Pacifica wurden wir zur einzigen Partnerschaft, die vollständig autonomes Fahren in der realen Welt, auf öffentlichen Straßen, einsetzt. Mit diesem nächsten Schritt, der die Beziehung von FCA zum besten Technologiepartner in diesem Bereich vertieft, adressieren wir jetzt auch die Bedürfnisse unserer gewerblichen Kunden. Gemeinsam ermöglichen wir zukünftig Autonomes Fahren auch mit leichten Nutzfahrzeugen, beginnend mit unserem Transportermodell Ram ProMaster“, sagte Mike Manley, Chief Executive Officer FCA. „Unsere Partnerschaft mit Waymo zur L4-Technologie, die unser gesamtes Produktportfolio betrifft, gibt das Tempo für sichere und nachhaltige Mobilitätslösungen vor, die in den kommenden Jahren und Jahrzehnten die Entwicklung in der gesamten Welt des Automobils mitbestimmen werden.“


„FCA war der erste Automobilhersteller, mit dem wir eine Partnerschaft eingegangen sind. Gemeinsam haben wir einen langen Weg zurückgelegt“, sagte John Krafcik, Chief Executive Officer Waymo. „Der Minivan Chrysler Pacifica Hybrid war das erste Modell unserer Waymo One-Flotte. Ausgerüstet mit der Plattform Waymo Driver, haben sie inzwischen sicher und zuverlässig längere Strecken völlig autonom zurückgelegt als jedes andere Fahrzeug weltweit. Jetzt bauen wir unsere Partnerschaft mit FCA weiter aus, indem die Waymo Driver Technologie exklusive L4-Autonomielösung für die globale Produktpalette von FCA wird. Gemeinsam werden wir die Plattform Waymo Driver im gesamten FCA Markenportfolio einführen und damit weltweit neue Möglichkeiten für den Einsatz von Fahrzeugen bei Ride-Hailing-Diensten2), bei Logistikunternehmen und im Privatgebrauch eröffnen.“


FCA war 2016 der erste Automobilhersteller, der eine Partnerschaft mit Waymo einging. Seitdem haben die beiden Unternehmen eng zusammengearbeitet, um die Plattform Waymo Driver in Fahrzeuge der Marken von FCA zu integrieren. Der zum Autonomen Fahren auf Stufe 4 fähige Minivan Chrysler Pacifica Hybrid hat Geschichte geschrieben. Diese Partnerschaft hat außerdem zum ersten kommerziellen Ride-Hailing-Service mit vollautonom fahrenden Fahrzeugen geführt. Die fahrerlosen Minivans sind in den USA heute in Dutzenden von Städten mit unterschiedlicher Geografie und unter teilweise schwierigen Wetterbedingungen unterwegs.

4 Ansichten

056 437 20 70

Landstrasse 108, 5430 Wettingen

©2020 City Garage Wettingen.