Alfa Romeo stellt das Modelljahr 21 vor und präsentiert den neuen Stelvio Veloce Ti

Die Bestellungen für die MY21-Baureihe von Giulia und Stelvio mit effizienteren Motoren, die nach dem neuen E6d-Final-Reglement typgenehmigt sind, laufen an.

Debüt des neuen Stelvio "Veloce Ti", die Spitzenausstattung, der Inbegriff von Leistung und Stil. Neue 21-Zoll-Leichtmetallräder am Stelvio signalisieren eine besonders sportliche Identität.

Neue Baureihe MY21


Das Modelljahr 2021 von Giulia und Stelvio wird nach einer intuitiven Logik aufgefrischt und bietet sowohl für Kunden, die Sportlichkeit suchen, als auch für diejenigen, die exklusiven Komfort und Eleganz bevorzugen, die am besten geeignete Fahrausstattung. Der Stelvio debütiert in der Ausstattungsvariante "Veloce Ti", einer perfekten Kombination aus sportlichem Inhalt und Stil, die die hervorragenden Leistungen dieses SUVs hervorhebt, das jetzt mit neuen und effizienteren Motoren ausgestattet ist und dem E6d-Final-Reglement entspricht. Die MY21 Stelvio-Reihe verfügt auch über völlig neue 21-Zoll-Leichtmetallräder - bisher nur bis 20 Zoll erhältlich. Diese betonen einerseits die dynamischen Qualitäten des Wagens dank seiner ausgeprägt sportlichen Identität, andererseits erweitern sie das Angebot des ersten SUV von Alfa Romeo. Die neuen Felgen sind mit einer doppelten brünierten und versilberten Oberfläche sowie mit einem spezifischen Design für die leistungsstärkere Quadrifoglio-Version erhältlich.


Alfa Romeo Stelvio Veloce Ti


Die Abkürzung "Ti" für Turismo Internazionale ("Internationaler Tourismus") wird seit jeher für Spitzenmodelle mit typisch italienischer Eleganz verwendet, während das Wort Veloce ("schnell") die Schnelligkeit der leistungsstärksten Versionen ausdrückt.

Die Ausstattungsvariante Veloce Ti steht für die technische und mechanische Exzellenz des Modells. Sie verbindet die Sportlichkeit von Stelvio Veloce mit einem noch fesselnderen Stil. Er ist serienmäßig mit einer breiten Palette an Ausstattungen und Spitzentechnologie ausgestattet und erinnert an die Quadrifoglio-Version, mit der Veloce Ti innen wie außen verschiedene Stilelemente teilt.

Seine spezifische Identität besteht sowohl aus ästhetischen als auch aus funktionellen Merkmalen, wie zum Beispiel der neue hintere Stoßfänger mit einer spezifischen Gleitplatte, der Karosseriebausatz in Wagenfarbe und die an der Lenksäule befestigten Aluminiumblätter für das Automatikgetriebe. Der Stelvio Veloce Ti verfügt über neue 21-Zoll-Fünfloch-Leichtmetallräder mit brünierter Oberfläche, die hier ihr Debüt feiern, bevor sie in anderen Ausstattungsvarianten erhältlich sind. Das Interieur lehnt sich an die Quadrifoglio-Versionen an, mit sportlichen Sitzen in Leder und Alcantara, schwarzer Decke und exklusiver Verarbeitung in echter Karbonfaser. Dunkle Töne finden sich auch in den Glasrahmen, den getönten Scheiben und den Identifikationsplaketten "Stelvio", "Q4" und "Veloce Ti".

Der Stelvio Veloce Ti ist entweder mit einem 280 PS starken 2.0 Turbo-Benzinmotor oder einem 210 PS starken 2.2 Dieselmotor ausgestattet, beide gepaart mit 8-Gang-Automatikgetriebe und Q4-Allradantrieb. Seine 4 Zylinder sind vollständig aus Aluminium gefertigt und haben eine Antriebswelle aus Kohlefaser.


Autonomes Fahren der Stufe 2


Giulia und Stelvio verfügen beide über einen kompletten Satz von ADAS-Funktionen (Advanced Driver Assistance Systems), die ein Höchstmaß an autonomem Fahren in einem perfekten Gleichgewicht zwischen Fahrvergnügen und Assistenzsystemen bieten. Dies ist Stufe 2, die per Definition erreicht wird, wenn der Fahrer dem Fahrzeug unter bestimmten Bedingungen die Kontrolle über Gas, Bremse und Lenkung überlässt. Bei dieser Funktion kommen elektronische Systeme zum Einsatz, die eine ständige Überwachung durch den Fahrer erfordern und gleichzeitig auf langen Fahrten für mehr Komfort sorgen. Dennoch muss der Fahrer ständig die Kontrolle behalten und die Hände immer am Lenkrad behalten.

Die wichtigsten Basistechnologien in der Giulia und des Stelvio sind:


-Spurhalteassistent: Er erkennt, ob das Fahrzeug außerhalb der Fahrspur einlenkt, ohne dass die Blinker aktiviert sind, und warnt den Fahrer durch optische und haptische Signale. Er greift aktiv ein, um das Fahrzeug wieder in die Spur zu lenken;

-Aktiver Totwinkel-Assistent: überwacht die hinteren toten Winkel, meldet herannahende Fahrzeuge und korrigiert die Lenkung, um eine Kollision zu vermeiden;

-Aktive Geschwindigkeitsregelung: passt die Geschwindigkeit des Fahrzeugs automatisch an, um einen Sicherheitsabstand zu den vorausfahrenden Fahrzeugen einzuhalten. In Verbindung mit dem Verkehrszeichenerkennungssystem passt diese Technologie die Geschwindigkeit innerhalb des eingestellten Grenzwerts an, um eine komfortablere Fahrt zu ermöglichen;

-Verkehrszeichenerkennung und intelligente Geschwindigkeitsregelung: Dieses System nutzt die Bordkamera, erkennt Verkehrszeichen, meldet sie auf dem Display und warnt den Fahrer vor der aktuellen Geschwindigkeitsbegrenzung.

Das System schlägt dem Fahrer dann vor, seine Geschwindigkeit auf das erkannte Limit zu reduzieren. Wenn der Fahrer dies akzeptiert, werden die Einstellungen des Geschwindigkeitsreglers automatisch angepasst;

-Stauassistent und Autobahnassistent: Als Ergänzung zur aktiven Geschwindigkeitsregelung überwachen diese Systeme die seitliche Positionierung und halten das Fahrzeug bei starkem Verkehr (Stauassistent) oder auf der Autobahn (Autobahnassistent) in der Mitte der Fahrspur, während sie gleichzeitig die Geschwindigkeit entsprechend den aktuellen Grenzwerten anpassen;

-Fahreraufmerksamkeitsassistent: Diese Funktion überwacht ständig die Aufmerksamkeit des Fahrers und warnt ihn gegebenenfalls, wenn er eine Pause einlegen muss.


Alfa-Connect-Dienste


Im Jahr 2021 wird die gesamte Palette der Alfa Connect Services zur Verfügung stehen: Dieses Tool bietet fortschrittliche On-Board-Konnektivität und eine Reihe von Dienstleistungen für Ihre Sicherheit und Ihren Komfort. Es sind verschiedene Packs erhältlich: My Assistant bietet eine SOS-Ruffunktion: Bei einer Kollision oder einem Notfall kann der Insasse mit Hilfe der SOS-Taste am Dachfenster oder der Taste am Radio oder in der mobilen App "My Alfa Connect" eine Notrufanfrage an die Notrufzentrale senden und dabei die Position und Identifizierung des Fahrzeugs übermitteln. Der Anruf erfolgt automatisch, wenn sich ein Unfall ereignet. Wenn das Fahrzeug eine Panne hat, kann der Fahrer Pannenhilfe anfordern, wobei das Fahrzeug seine Koordinaten angibt, damit die Rettung erfolgen kann. Der Anruf kann durch Drücken der Assist-Taste an der Deckenleuchte, durch Drücken der Taste auf dem Radiodisplay oder über die mobile App auf ihrem Smartphone erfolgen. Ebenso kann der Kundendienst auch direkt kontaktiert werden, um Unterstützung anzufordern. Das Paket enthält auch einen Berichterstattungsdienst, der Alfa Romeo in einer monatlichen E-Mail Informationen über den Gesundheitszustand ihres Autos übermittelt. My Remote besteht aus verschiedenen Diensten, darunter: Fernsteuerung der Fahrzeugfunktionen (Öffnen/Schließen der Türen oder Blinken der Lichter) über Smartphone oder Smartwatch; Kommunikation mit den digitalen Sprachassistenten Alexa und Google Home; Fahrzeugortung; Kontrolle bestimmter Parameter (Geschwindigkeit und Bereich) und Benachrichtigungen, wenn diese nicht eingehalten werden. My Car ist so konzipiert, dass der Zustand des Fahrzeugs und seine Parameter jederzeit überwacht werden können. My Navigation besteht aus Apps zur Fernsuche nach Zielen und Points of Interest (PoI) sowie aus Echtzeitwarnungen über Verkehr und Blitzer. Weitere Dienste sind ebenfalls im Paket enthalten: Send & Go, bei dem Kunden ein Ziel direkt von ihrem Smartphone oder dem Webportal an das Navigationssystem senden können, und Last Mile Navigation, bei dem Kunden ihr Ziel von ihrem Smartphone an das Navigationssystem senden können. Ganz zu schweigen vom Dienst My Wi-Fi, bei dem die Internetverbindung zwischen mehreren Geräten an Bord von bis zu 8 Geräten gemeinsam genutzt werden kann, sowie My Theft Assistance, der den Besitzer bei Diebstahlversuchen alarmiert, und My Fleet Manager, der für das Flottenmanagement konzipiert wurde.



Dank der Alfa Connect Box können Kunden auch verschiedene Versicherungsleistungen in Anspruch nehmen, die in Zusammenarbeit mit branchenführenden Unternehmen entwickelt wurden.




262 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen