Alfa Romeo Racing ORLEN C41 absolviert seine ersten Kilometer beim Shakedown in Barcelona


Barcelona, 26. Februar 2021 - Der Alfa Romeo Racing ORLEN C41, das Auto des Teams für die Saison 2021, ging um 09:32 Uhr auf dem Circuit de Barcelona-Catalunya zum ersten Mal auf die Strecke. An einem frischen Morgen unter der spanischen Sonne hatte Robert Kubica die Ehre, der erste Mann am Steuer des neuen Autos zu sein und absolvierte 29 Runden in diesem ersten, entscheidenden Teil der 2021er-Action auf der Strecke.


Nach einer Reihe von Installationsläufen zu Beginn des Tages wurde der C41 in der neuen weiß-roten Lackierung, die bei der Vorstellung am vergangenen Montag in Warschau enthüllt wurde, von den Ingenieuren des Teams einer Reihe von Tests unterzogen, mit dem Ziel, alle notwendigen Prüfungen durchzuführen, um die Einsatzbereitschaft des Autos sicherzustellen. Als Fahrer, der für sein exzellentes technisches Feedback und sein Feingefühl bekannt ist, war Robert der ideale Kandidat, um den C41 durch das Tagesprogramm zu führen. Die Sitzung profitierte auch von den zusätzlichen Erkenntnissen, die der Pole durch seine Arbeit im Simulator des Teams gewann - ein wertvolles Werkzeug, das die Entwicklung des Autos in der kommenden Saison fördern wird.


Keine Probleme mit der Zuverlässigkeit bedeuteten, dass der Tag planmäßig verlief, so dass das Team vor dem einzigen Test vor der Saison, der vom 12. bis 14. März in Bahrain stattfindet, Vertrauen in seine neue Kreation hat und bereit ist, den Fokus auf die Leistung zu legen.


Frédéric Vasseur, Teamchef Alfa Romeo Racing ORLEN und CEO Sauber Motorsport AG: "Die heutige Arbeit ist ein entscheidender Schritt in unseren Vorbereitungen für die Saison, und ich freue mich zu berichten, dass der Tag wie geplant verlief. Wir konnten alle Checks durchführen, die wir uns vorgenommen hatten, und jetzt können wir uns auf die Analyse dieser ersten Daten konzentrieren und uns auf die Tests in zwei Wochen vorbereiten."


Robert Kubica, Auto #88: "Es ist immer ein besonderer Moment, als Erster ein neues Auto zu fahren. Heute lag der Fokus darauf, sicherzustellen, dass alles wie geplant funktioniert und alle Systeme funktionstüchtig sind. Die Leistung war also kein Ziel, aber der Nervenkitzel, ein solches Auto zu fahren, wird dadurch nicht geschmälert. Das Auto fühlte sich gut an und ich freue mich darauf, es später in der Saison noch einmal zu fahren."



7 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen